Internet der Dinge: Konferenz im Wiener Rathaus

Ende März werden Experten das Thema Internet of Things beleuchten.

Recent Posts

Ende März werden Experten das Thema Internet of Things beleuchten.

Was genau soll man sich in der Praxis unter dem vielzitierten Internet der Dinge (Internet of Things, kurz IoT) vorstellen? Diese Fragen beschäftigt viele Unternehmen, obwohl es schon viele Beispiele für eine praktische Anwendung gibt – beispielsweise im Maschinenbau.

Bei einer Konferenz am 27. und 28. März in Wien soll es nun um neue Services, Produkte, Marketingmöglichkeiten und Geschäftsmodelle rund um IoT gehen: Das Motto des IoT / M2M-Forums CEE, das von Succus und der Stadt Wien organisiert wird: „Innovate with IoT“. Es werden sieben Hauptsprecher (darunter Karl-Heinz Land von neuland) und 50 weitere Vortragende erwartet; das Forum soll Vorträge, Praxisbeispiele, interaktiven Workshops und Hands-ons bieten. Themen der Konferenz sind unter anderem Industrie 4.0, Blockchain, Wearables und praktische IoT-Anwendungen. Seitens der Forschung sind AIT (Austrian Institute of Technology), BMI-Lab der University of St. Gallen, die Hochschule Offenburg und Salzburg Research dabei.

Die Teilnahmegebühr beträgt 680 Euro (bis 28. Februar noch 580 Euro).

Link: Weitere Infos zur Veranstaltung