Crowdfunding für Trolle und andere Monster

Wiener Start-Up will sein erstes Fantasy-Brettspiel über wemakeit-Plattform finanzieren lassen.

Recent Posts

Wiener Start-Up will sein erstes Fantasy-Brettspiel über wemakeit-Plattform finanzieren lassen.

Das Wiener Start-Up Epic Pan entwickelt Brettspiele und wendet sich für die Finanzierung seines ersten großen Projekts nun dem Crowdfunding zu: Über die Plattform wemakeit soll das notwendige Geld zur Umsetzung eines Fantasy-Spiels hereinkommen. Dieses trägt den Namen "Circle of Eternity" und soll auch für Neueinsteiger in das Genre leicht verständlich sein. Epic Pan-Gründer Markus Allram will nach eigenen Angaben "gut überlegte und epische" Brettspiele anbieten. Eine Besonderheit sollen dabei die Illustrationen der Künstlerin Melanie Wolf sein.

Insgesamt sollen 30.000 Euro eingenommen werden - sicher kein einfaches Ziel, da Fantasy-Brettspiele in Österreich noch ein Nischenthema sind, vor allem für das Crowdfunding. Per 4. März wurden rund 1200 Euro eingenommen; 13 Unterstützer wurden bisher gezählt. Es verbleibt aber noch mehr als ein Monat, um das finanzielle Ziel zu erreichen.

Beim besagten Spiel "Circle of Eternity" können zwei bis sechs Spieler Monster töten, Schatztruhen suchen und Aufträge erfüllen. Die Spielfläche besteht aus 22 einzelnen Flächen, die in einem Rahmen zusammengesteckt werden. Das Crowdfunding-Geld könnte vor allem in die Produktion gesteckt werden, aber auch in Vertrieb und Versand. Sollte das Ziel erreicht werden, soll schon Anfang Mai der Auftrag für eine Herstellung erteilt werden, im Herbst soll das Spiel dann erhältlich sein.

Teaser zu "Circle of Eternity" von EpicPan via Vimeo.